Folgen der Globalisierung für Entwicklungsländer

Die Entwicklungsländer haben durch die Globalisierung viele neue Möglichkeiten. Die Produkte können in die ganze Welt verkauft werden und es besteht ein enormer Kostenvorteil bei den Arbeitskräften.
In den Entwicklungsländern besteht allerdings kein großer Kapitalstock, so dass die Entwicklungsländer in vielen Fällen von Kapitalgebern aus den westlichen Industrieländern abhängig sind. Dieses Abhängigkeitsverhältnis wird auch oft ausgenutzt.
Probleme für die Entwicklungsländer stellen aber insbesondere protektionistische Maßnahmen der reicheren Staaten dar.
Gerade im Agrarbereich gibt es zahlreiche Beschränkungen und Beschneidungen des freien Handels. Diese werden durch Subventionen und Einfuhrbeschränkungen gebildet. Für die Entwicklungsländer mit ihren oft sehr stark auf Landwirtschaft beschränkten Wirtschaften, ist dies ein großer Nachteil, der viele Chancen der Globalisierung verbaut.

Bild: Afrika © Lothar Henke / PIXELIO

Gibt es noch Fragen?

Wenn es noch Fragen zum Thema Globalisierung gibt, dann stellt sie auf gutefrage.net. Die Anmeldung ist kostenlos und die Fragen werden schnell beantwortet.
Hier gratis und schnell Mitglied werden