Belgien - Globalisierung, Wirtschaft, Finanzen

Das an der Nordsee gelegene Königreich Belgien ist ein westeuropäischer Staat, der in der Staatsform der parlamentarischen Monarchie geführt wird. Die Amtssprachen sind Französisch, Deutsch und Niederländisch. Belgien grenzt an Luxemburg, Frankreich, die Niederlande und Deutschland. Die Hauptstadt ist Brüssel. Mit einer flächenmäßigen Größe von nur 30.528 km2 und etwa 10,5 Millionen Einwohnern handelt es sich bei Belgien um ein recht kleines Land. Das Land erhielt bereits 1830 seine Unabhängigkeit und 1831 eine eigene Verfassung. Mit einer Bevölkerungsdichte von durchschnittlich 349 Einwohner pro km2 ist Belgien relativ dicht besiedelt. Das Land ist eines der Gründungsmitglieder der EU und bildet gemeinsam mit den Niederlanden und mit Luxemburg die sog. Benelux-Staaten.

Wirtschaft

Die größte wirtschaftliche Bedeutung hat in Belgien der Dienstleistungssektor, wobei natürlich auch der Tourismus eine sehr große Rolle spielt. Immerhin sind 72 Prozent der berufstätigen Bevölkerung im Dienstleistungsbereich tätig. Damit hat man in Belgien offenbar den Trend der Zeit erkannt und rechtzeitig eine Abkehr von schmutziger Industrie in die Wege geleitet, ein Vorteil, der vor allem der Tourismusindustrie zu Gute kommt. Allerdings besitzt Belgien zwei Kernkraftwerke, die nach wie vor in Betrieb sind und einen sehr hohen Ausstoß an Kohlenstoffdioxid. An beiden Problemen wird man auch künftig noch intensiv arbeiten müssen.

Weitere Länder:

Vereinigte Staaten
China
Japan
Indien
Deutschland
Russland
Vereinigtes Königreich
Frankreich
Brasilien
Italien
Mexiko
Spanien
Südkorea
Kanada
Türkei
Indonesien
Iran
Australien
Taiwan
Niederlande
Polen
Saudi-Arabien
Argentinien
Thailand
Südafrika
Ägypten
Pakistan
Kolumbien
Belgien
Malaysia
Venezuela
Schweden
Griechenland
Ukraine
Österreich
Philippinen
Nigeria
Schweiz
Hongkong
Rumänien
Tschechien
Norwegen
Peru
Chile
Vietnam
Singapur
Portugal
Algerien
Bangladesch
Dänemark

Gibt es noch Fragen?

Wenn es noch Fragen zum Thema Globalisierung gibt, dann stellt sie auf gutefrage.net. Die Anmeldung ist kostenlos und die Fragen werden schnell beantwortet.
Hier gratis und schnell Mitglied werden